Ofenkartoffel mit Garnelen und Speck

Zutaten für 4 Personen:

4 große, mehlige Kartoffeln
2 Schalotten oder 1 Zwiebel (gewürfelt)
2 Rosmarinzweige
1 Thymianzweig
1 Majoranzweig
1 Lorbeerblatt
2 Knoblauchzehen
1 TL Meersalz
4 EL Frischkäse
60 g Olivenöl
40 g Sahne
30 g Butter
100 g COMTÉ (geraffelt)
330 ml Geflügelfond
4 Garnelen (Black Tiger)
4 Scheiben Serrano- oder Parmaschinken
500 g Meersalz
Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung

Die Kartoffeln waschen, in der Mitte längs halbieren, mit etwas Meersalz (1 TL) einreiben und mit einem Löffel-Ausstecher so gut wie möglich aushöhlen (ca. 5 mm Rand lassen). Die Schalottenwürfel im Topf mit etwas Butter andünsten, Kartoffelreste dazugeben und mit dem Lorbeerblatt, den Majoranblättchen und dem Geflügelfond ca. 20 Min. weich kochen.

COMTÉ raspeln. Das Ganze mit Frischkäse, Olivenöl, Butter, Sahne und der Hälfte des geraspelten COMTÉ zu einem Kartoffelpüree verarbeiten. Die küchenfertigen, kurz in Knoblauchöl marinierten Garnelen in die Kartoffeln füllen und mit dem Püree umgeben.

Mit dem restlichen COMTÉ bestreuen, auf einem Meersalzsockel mit Knoblauch und Kräutern (Rosmarin/Thymian) anrichten und im vorgeheizten Ofen ca. 20-25 Min. bei 180°C fertig backen.

Mit dem zwischenzeitlich kross gebratenen Serranoschinken garnieren.