Winter-Weihnachts-Markt in Montbéliard
Reisetipp in die Heimat des COMTÉ

Winter-Weihnachts-Markt in Montbéliard

Ein wunderschönes Erlebnis für Groß und Klein

16. November 2019


In diesen Tagen beginnen in vielen Städten Deutschlands die Weihnachtsmärkte. Auch in Frankreich ist diese abendländische Tradition weit verbreitet. Einen besonders schönen Markt mit atemberaubender Beleuchtung finden Sie vom 23.11. bis 24.12. in Montbéliard, am Rande der Heimat des COMTÉ.

Während des Advents verwandelt sich das hübsche Städtchen, das einst Mömpelgard hieß und zum Herzogtum Württemberg gehörte, in ein einziges Lichtermeer. Die weit über die Stadtgrenzen hinaus berühmte Weihnachtsbeleuchtung, die „Lumières de Noel“, taucht die Stadt mit mehr als 60.000 Glühbirnchen in ein warmes Licht. Überall glitzert, funkelt und leuchtet es und die Fassaden, Straßen und Plätze, natürlich auch das Schloss, erstrahlen einen ganzen Monat lang täglich von 17 bis 22 Uhr in feierlichem Glanz. Diese Weihnachtslichter sind Ausdruck alter germanischer Tradition und werden von bunten Christbaumkugeln, Girlandenschmuck und Lebkuchenduft begleitet.

In herrlich dekorierten Holzchalets bieten Künstler gastronomische und handwerkliche Schätze aus ganz Frankreich dar. Hier finden sich Süßwaren ebenso wie Glühwein und andere Leckereien. Besonders groß ist das Angebot an typischem Kunsthandwerk rund um die älteste in Frankreich noch erhaltene evangelische Kirche aus dem Jahr 1601. Zentrum des Weihnachtsmarktes ist die schöne Place St. Martin. Auch das Kinderdorf, wo die Kleinen selbst Christbaumschmuck und anderes basteln können, ist eine Attraktion.

Kostenlose Pendelbusse verkehren im 15-Minuten-Takt und bringen die Besucher vom Parkplatz Près la Rose ins Stadtzentrum, so dass die Autos draußen bleiben. Der Markt ist täglich bis 20 Uhr geöffnet und schließt selbst am 24. Dezember erst um 18 Uhr. Die Beleuchtungen sind täglich von 17 bis 22 Uhr angeschaltet.

Und wenn Sie schon in Montbéliard sind, sollten Sie unbedingt daran denken, sich ein großes Stück COMTÉ mit nach Hause zu nehmen – oder auch zwei. Fragen Sie in der Fromagerie ruhig mal nach einem länger gereiften, vielleicht 18 oder 24 Monate. Der schmeckt… da fühlen Sie sich gleich besonders weihnachtlich.


zurück