Reifer COMTÉ und chinesischer Rauchtee
Passt perfekt…

Reifer COMTÉ und chinesischer Rauchtee

Neue Rubrik im Newsletter

20. März 2019


Öfter mal was Neues, dachten wir uns und haben kurzerhand eine neue Rubrik für unseren Newsletter ersonnen. Von nun an wollen wir unseren Newsletter-Abonnenten jeden Monat eine interessante, womöglich unbekannte oder gar außergewöhnliche Geschmackskombination vorstellen. Natürlich meinen wir damit eine Kombination von COMTÉ und …. Den Anfang macht der chinesische Rauchtee, der gemeinsam mit einem reifen COMTÉ eine herausragende geschmackliche Erfahrung bereithält.

Mit seiner holzigen Note und dem trocken-deftigen Aroma ergänzt der chinesische Rauchtee auf sehr harmonische Weise die fruchtig-milchigen Geschmacksnoten des reifen COMTÉ, wenn er sich in Tee gebadet im Mund auflöst.

Tee-Zubereitung auf „westliche“ Art: 500 ml Wasser auf 95 Grad erhitzen. 10 g Tee in ein Teesieb oder einen Papierfilter geben und in eine Teekanne hängen. Mit dem heißen Wasser übergießen und 4 Minuten ziehen lassen. Das Teesieb herausnehmen und den Tee in Porzellanschalen servieren. Der Tee sollte zwar heiß serviert werden, aber nicht kochend.

Idealerweise verwenden Sie einen mindestens 18 Monate gereiften COMTÉ und einen echten, im Sommer geernteten, chinesischen Rauchtee, wie z.B. einen Fujian Zheng Shan Xiao Zhong. Zur Not tut es aber auch ein Lapsang Souchong, auch wenn das kein echter Rauchtee ist. Wir wünschen Ihnen berauschende Geschmackserlebnisse.


zurück