COMTÉ

  1. News
  2. News-Archiv

Mehr Omega-3-Fette dank frischem Futter

10. Juli 2011

Kann Käse glücklich machen?

Laut wissenschaftlich erstellter Studien* enthält Käse aus der Milch von Kühen, die frei auf den Alpwiesen grasen, rund zweimal so viel Omega-3-Fettsäure wie Käse von Tieren, die im Stall auf Kraft- und Silofutter angewiesen sind. Eine interessante Entdeckung für die Freunde des COMTÉ. Denn auch die Montbéliard-Kühe, deren Milch für die Herstellung des guten COMTÉ verwendet wird, dürfen ausschließlich die saftigen Gräser und Kräuter der sommerlichen Weiden und im Winter das Heu der Jurawiesen fressen. Fermentierte Nahrung sowie Silofutter sind absolut tabu.

Omega-3-Fettsäuren sind ungesättigte Fettsäuren, die lebensnotwendig sind und vom Körper nicht selbst hergestellt werden können. Der Tagesbedarf eines erwachsenen Menschen an Omega-3-Fettsäuren liegt bei etwa 400 mg pro Tag. Im Schnitt nehmen wir jedoch lediglich 100 mg zu uns.

Omega-3-Fette sind gut für Herz und Kreislauf, für Knochen und Augen sowie für eine ausgeglichene Psyche. Andrew Stoll, Direktor der Pharmaforschung am McLean Hospital in Belmont/Massachusetts glaubt sogar, „dass mehr Omega-3 in unserer Ernährung bewirken könnte, dass Depressionen und andere psychiatrische Erkrankungen seltener vorkommen.“

* Stern 43/2005

< zurück