COMTÉ

  1. Rezepte
  2. Rezepte
  3. Rezepte (dt)
Mandelforelle mit COMTÉ-Nocken und Zuckerschoten Mandelforelle mit COMTÉ-Nocken und Zuckerschoten

Zutaten:

300 ml Geflügelfond
500 g mehlig kochende Kartoffeln, gewürfelt
100 g Muskatkürbis
4 EL Kürbis-Chutney
Salz, Pfeffer, Muskat und Curry, Menge je nach Geschmack
4 große, dünne Scheiben COMTÉ
Zitronensaft
Zucker
8 Forellenfilets, küchenfertig zubereitet (gesäubert, mit kalten Wasser gewaschen, mit Zitronensaft beträufelt und gesalzen)
etwas Mehl
2 Eier, verquirlt
Mandelblättchen
Butter
Zuckerschoten, vorblanchiert

> Rezept ausdrucken
> Rezept weiterempfehlen

Mandelforelle mit COMTÉ-Nocken und Zuckerschoten

Die Kartoffel- und Kürbiswürfel im Geflügelfond gar kochen, kurz ausdampfen lassen, mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken und mit Kürbis-Chutney, Salz, Pfeffer, Muskat und Curry abschmecken. Die Masse mit 2 Esslöffeln zu großen Nocken abstechen, mit den COMTÉ-Scheiben belegen und bei geringer Oberhitze die COMTÉ-Scheiben auf den Nocken im Ofen leicht anschmelzen lassen.

In der Zwischenzeit die küchenfertig vorbereiteten Forellenfilets auf der Hautseite etwas bemehlen, die Hälfte der Filets natur, die andere Hälfte in das verquirlte Ei tauchen, mit den Mandelblättchen panieren und bei mäßiger Hitze in Butter goldbraun ausbraten.

Butter im Topf leicht schmelzen lassen, die vorblanchierten (ca. 1 Minute in kochendes Salzwasser, danach in Eiswasser erkalten lassen) Zuckerschoten diagonal schneiden, in der Butter wenden und mit Salz, Zucker und Zitronensaft abschmecken.

Die Mandelforellen, zusammen mit den COMTÉ-Nocken und den Zuckerschoten anrichten.

Guten Appetit!